Paymorrow

A - Allgemeines


Paymorrow stellt das Bezahlverfahren „Kauf auf Rechnung“ für Ihren Online-Shop-Betreiber zur Verfügung („Kaufen auf Rechnung“) und wickelt in dessen Auftrag die Zahlungsmodalitäten des Rechnungskaufs ab. Dies ermöglicht es dem Online-Käufer (im Folgenden nur noch „Kunde“ genannt), risikolos im Online-Shop auf Rechnung einzukaufen. Zudem bietet die Partnerbank von Paymorrow dem Online-Käufer die Möglichkeit, die Rechnungen in bequemen Raten zu zahlen. („Zahlen in Raten“)

Das Bezahlverfahren „Kaufen auf Rechnung“
 Die Abwicklung des Bezahlverfahrens „Kaufen auf Rechnung“ wird von Paymorrow als externem Dienstleister für den Online-Shop-Betreiber erbracht.

Das Bezahlverfahren „Zahlen in Raten“
Die Abwicklung des Bezahlverfahrens „Zahlen auf Raten“ wird von Paymorrow in Zusammenarbeit mit einer Partnerbank, der Commerzfinanz GmbH, erbracht.

Hinweis: Die Bezahlverfahren „Kaufen auf Rechnung“ und „Zahlen in Raten“ stehen nur voll geschäftsfähigen Verbrauchern (§13 BGB) ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland zur Verfügung. 
Wir bitten zu beachten, dass bei dem ersten Kauf auf Rechnung die Lieferadresse, die Hausanschrift und die Rechnungsadresse identisch sein müssen. Die Lieferung an Packstationen ist bei dieser Bezahloption generell nicht möglich.

Bei Aufgabe der Bestellung in einem Online-Shop, für die der Kunde erstmalig das Bezahlverfahren „Kaufen auf Rechnung“ über Paymorrow ausgewählt hat, stellt Paymorrow dem Kunden neben einem E-Mail-Service auch bereits das Paymorrow Kunden-Portal nach Maßgabe der Bedingungen zur Nutzung des Paymorrow Kunden-Portals kostenfrei zur Verfügung. Die Nutzung des Kunden-Portals ist für den Kunden freiwillig.
Im Rahmen des E-Mail-Service unterrichtet Paymorrow den Kunden per E-Mail über den Bestell- und Abwicklungsstatus seiner Bestellung und übermittelt die individuellen Zugangsdaten zum Paymorrow Kunden-Portal. Über das Kunden-Portal kann der Kunde jederzeit Einzelheiten zu seinen über Paymorrow abgewickelten Bestellungen abrufen.

B - „Kaufen auf Rechnung“


Für das Bezahlverfahren „Kaufen auf Rechnung“ überprüft Paymorrow, ob das Kundenverlangen zum Kauf auf Rechnung im Hinblick auf etwaige Zahlungs- und Forderungsausfallrisiken akzeptiert werden kann (Akzeptanzprüfung nach Risikorichtlinien), oder in Abstimmung mit dem Online-Shop-Betreiber ein anderes Bezahlverfahren eingesetzt werden sollte. Zu diesem Zweck führt Paymorrow nach Betätigung der gewünschten Zahlungsart Kauf auf Rechnung eine eigene Akzeptanzprüfung durch. Hierzu ist eine Bonitäts- und Kreditwürdigkeitsprüfung bei den nachfolgend genannten Auskunfteien erforderlich.

Bei Aufgabe der Bestellung teilt der Kunde dem Online-Shop-Betreiber zum Zwecke des Vertragsschlusses, der Bestellabwicklung und der Warenversendung seinen Vor- und Nachnamen, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort und sein Geburtsdatum sowie seine Telefonnummer mit. Diese personenbezogenen Daten werden von Paymorrow zum Zwecke der Bonitätsprüfung benötigt.

Bonitätsprüfungen erfolgen ausschließlich mit dem Ziel, Schwierigkeiten im Zahlungsverkehr und der Zahlungsabwicklung zu vermeiden. Hierdurch wird Ihr Online-Händler vor eventuellen Schäden durch Forderungsausfälle, die sich langfristig in einer Erhöhung der Verkaufspreise niederschlagen können, geschützt. So profitiert auch der Kunde von einer Bonitätsprüfung im Rahmen des „Kauf auf Rechnung“.

Hinweis: Der Vertrag über den Kauf der Ware kommt ausschließlich zwischen dem Kunden und dem Online-Shop zustande. Für den Kaufvertrag und dessen Abwicklung finden allein die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Shop-Betreibers Anwendung. Insbesondere bleibt der Online-Shop-Betreiber zuständig für allgemeine Kundenanfragen (z.B. zu Ware, Lieferzeit, Versendung), Retouren, Reklamationen, Widerrufen und -sprüchen sowie Gutschriften.

Hinweis: Paymorrow erwirbt nach Abschluss des Kaufvertrags die Rechnungsforderung des Online-Shop-Betreibers und ist zuständig für die Zahlungsmodalitäten im Zusammenhang mit der Abwicklung des Kaufvertrags. Eine Zahlung an den Online-Shop-Betreiber hat keine schuldbefreiende Wirkung. Sofern der Kunde mit dem Online-Shop die Zahlung mittels Überweisung vereinbart hat, sind Zahlungen innerhalb des von Paymorrow gewährten Zahlungsziels ausschließlich auf das von Paymorrow per Email mitgeteilte Paymorrow-eigene Bankkonto zu leisten.

Hinweis: Paymorrow ist berechtigt, Rechnungsforderungen jederzeit an Dritte abzutreten.

Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten zum Zwecke der zur Identitätsprüfung


Im Rahmen der Identitätsprüfung willigt der Kunde ein, dass seine persönlichen Daten zum Zwecke der Identitätsprüfung an die SCHUFA (SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden) übermittelt werden und die SCHUFA daraufhin den Grad der Übereinstimmung der bei ihr gespeicherten Personalien mit den von dem Kunden angegebenen Personalien in Prozentwerten sowie ggf. einen Hinweis auf eine zurückliegend bei der SCHUFA oder einem anderem Vertragspartner durchgeführte ausweisgestützte Legitimationsprüfung an Paymorrow zurück übermittelt. Paymorrow kann somit anhand der übermittelten Übereinstimmungsraten erkennen, ob eine Person unter der von mir angegebenen Anschrift im Datenbestand der SCHUFA gespeichert ist. Ein weiterer Datenaustausch oder eine Übermittlung abweichender Anschriften sowie eine Speicherung meiner Daten im SCHUFA-Datenbestand findet nicht statt. Es wird aus Nachweisgründen allein die Tatsache der Überprüfung der Adresse bei der SCHUFA gespeichert.

Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten zum Zwecke der Bonitätsprüfung

Zur Durchführung der im Rahmen der Akzeptanzprüfung erfolgenden Bonitätsprüfung bei Auswahl des Bezahlverfahrens „Kaufen auf Rechnung“ werden folgende personenbezogenen Daten von Ihnen benötigt: 
Anrede, Vor- und Nachnamen; 
Wohnort (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort); 
Geburtsdatum; Telefonnummer.
Die Nutzung, Verarbeitung und Weitergabe der zuvor genannten personenbezogenen Daten durch den Online-Shop-Betreiber und Paymorrow sowie die Weitergabe dieser Daten seitens Paymorrow an die genannten Auskunfteien zum Zwecke der Bonitätsprüfung setzt die Einwilligung des Kunden voraus.

Der Kunden wird daher im Rahmen des Bestellprozesses gebeten, in die Speicherung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten durch den Online-Shop-Betreiber bzw. Paymorrow zum Zwecke der Bonitätsprüfung und in die Weitergabe dieser Daten an Auskunfteien einschließlich der Weitergabe von Daten einzuwilligen.

Paymorrow behält sich das Recht vor, zu den oben genannten Zwecken personenbezogene Daten an von Paymorrow beauftragte Dienstleister oder Finanzpartner zu übermitteln oder diesen dazu Zugang zu gewähren, soweit dies zur Erfüllung ihrer Aufgaben nötig ist.

Selbstverständlich respektieren wir Entscheidung des Kunden, keine Einwilligung zu erteilen. In diesem Fall kann allerdings weder der Online-Shop-Betreiber, noch Paymorrow dem Wunsch des Kunden nach einem Kauf auf Rechnung entsprechen.


Bonitätsprüfung durch Paymorrow


Die Übermittlung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen des gesetzlich Zulässigen und unter Berücksichtigung Ihrer jeweiligen schutzwürdigen Interessen an dem Ausschluss einer Übermittlung oder Nutzung im Rahmen des „Kaufen auf Rechnung“. 
Informationen zu dem bisherigen Kauf- und Zahlungsverhalten des Kunden und Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten (Scoring - zur Berechnung von Zahlungswahrscheinlichkeiten) beziehen wir zum Zweck der Bonitäts- und Kreditprüfung von folgenden Wirtschaftsauskunfteien, die Daten für die Erteilung von Auskünften speichern:

  • Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, D-22761 Hamburg,
Tel.: +49 (0) 40 - 89 80 3 – 0, Fax: -777
  • Creditreform Boniversum GmbH, Hellersbergstr. 11, D-41460 Neuss,
Tel.: +49 (0)2131-109-501, Fax: -557
  • Deltavista GmbH, Freisinger Landstr. 74, 80939 München,
Tel.: +49 (0)89 - 724488-0, Fax: - 22
  • infoscore Consumer Data GmbH, Abteilung Datenschutz, Rheinstraße 99, D-76532 Baden-Baden, 
Fax: +49 (7221) 5040-3201
  • "Real" Inform GmbH, Normannenweg 32, 20537 Hamburg, Fax: +49 40 23 88 14-59

 

Die bei den jeweiligen Wirtschaftsauskunfteien über den Kunden gespeicherten Daten kann der Kunde bei den genannten Auskunfteien erfragen. Den genannten Auskunfteien können darüber hinaus Daten über den Vertragsschluss, die Beantragung, den Beginn und/oder die Beendigung einer Vertragsbeziehung übermittelt werden. Ebenso kann der Online-Shop-Betreiber / Paymorrow den Auskunfteien Daten über ein etwaiges, nicht vertragsgemäßes Verhalten mitteilen. Die Auskunfteien speichern diese Daten, um ihren Vertragspartnern bei glaubhafter Darlegung eines berechtigten Interesses, Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Kunden oder über die Anschrift des Kunden zur Schuldnerermittlung erteilen zu können. 
Paymorrow stellt sicher, dass die genannten Auskunfteien Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Zweckbestimmung „Bonitäts- und Kreditprüfung“ verarbeiten und/oder nutzen.

Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten zum Zwecke der Absicherung von Ausfallrisiken durch den Verkauf von Rechnungsforderungen

Zum Zwecke der Absicherung von Ausfallrisiken durch den Verkauf von Rechnungsforderungen willigt der Kunde ein, dass die Real Factoring GmbH, von der Paymorrow die folgenden Daten erhält: Anrede, Vor- und Nachnamen; 
Wohnort (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort); 
Geburtsdatum; Telefonnummer; Informationen zur Bestellung des Kunden. Des Weiteren willigt der Kunde ein, dass die Real Factoring GmbH der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, die vorstehend genannten Daten übermittelt und von dieser Auskünfte über den Kunden erhält. Soweit die Real Factoring GmbH im Rahmen des Eintritts eines Zahlungsgarantiefalls von der Paymorrow die gegen den Kunden bestehenden fälligen Forderungen übernimmt, wird die Real Factoring GmbH der SCHUFA auch weitere Einzelheiten zu diesen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn der Kunde die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht hat, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen der REAL Factoring GmbH, der Paymorrow GmbH oder Dritter erforderlich ist und – die Forderung vollstreckbar ist oder der Kunde die Forderung ausdrücklich anerkannt hat oder – der Kunde nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden ist, die Real Factoring GmbH den Kunden rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und der Kunde die Forderung nicht bestritten hat.

Darüber hinaus wird die Real Factoring GmbH der SCHUFA auch Daten über sonstiges nichtvertragsgemäßes Verhalten (z.B. betrügerisches oder sonstiges missbräuchliches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Real Factoring GmbH oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt.

Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten.

Der Kunde kann Auskunft bei der SCHUFA über die ihn betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und Score-Verfahren sind unter www.meineschufa.de abrufbar. Die postalische Adresse der SCHUFA lautet: SCHUFA Holding AG, Verbraucherservice, Postfach 5640, 30056 Hannover.

C - „Zahlen in Raten“


Für das Bezahlverfahren „Zahlen in Raten“ überprüft Paymorrow ebenfalls, ob das Kundenverlangen zum Zahlen in Raten im Hinblick auf etwaige Zahlungs- und Forderungsausfallrisiken akzeptiert werden kann, oder in Abstimmung mit dem Online-Shop-Betreiber ein anderes Bezahlverfahren eingesetzt werden sollte. Zu diesem Zweck führt Paymorrow nach Betätigung der gewünschten Zahlungsart Zahlen in Raten eine eigene Akzeptanzprüfung durch. Hierzu ist eine Bonitäts- und eine Identitätsprüfung erforderlich.

Soweit das Kundenverlangen zum „Zahlen auf Raten“ akzeptiert worden ist, hat der Kunde die Möglichkeit, die Zahlweise „Zahlen in Raten“ über die Partnerbank von Paymorrow zu beantragen. 
Dazu wird der Kunden nach erfolgreichem Abschluss seiner Bestellung im Online-Shop auf das in unserem Kunden-Portal befindliche Angebot „Zahlen auf Raten“ weitergeleitet. Um den Service zu nutzen, muss der Kunde den Anweisungen im Menüpunkt „Zahlen in Raten“ folgen. Der Service „Zahlen in Raten“ wird von unserer Partnerbank, Commerzfinanz GmbH, zur Verfügung gestellt.

Bei Aufgabe der Anfrage des Kunden für die Zahlweise „Zahlen in Raten“ teilt der Kunde der Commerzfinanz GmbH zum Zwecke des Kreditvertragsschlusses und der Abwicklung der Zahlung seiner Online-Einkäufe in Paymorrow-Partnershops seinen Vor- und Nachnamen, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort und sein Geburtsdatum sowie seine Telefonnummer mit. Diese personenbezogenen Daten werden von der Commerzfinanz GmbH zum Zwecke der Prüfung und Bescheidung seiner Kreditanfrage für die Zahlweise „Zahlen in Raten“ benötigt.

Hinweis: Beim „Zahlen in Raten“ kommt der Kreditvertrag ausschließlich zwischen dem Kunden und der Commerzfinanz GmbH zustande. Für den Kreditvertrag und dessen Abwicklung finden allein die Geschäftsbedingungen und Datenschutzgrundsätze der Commerzfinanz GmbH Anwendung.
Paymorrow vermittelt in diesem Zusammenhang lediglich den Abschluß bzw. den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluß von Verträgen über Darlehen gem. § 34c Abs. 1 GewO.

D - Paymorrow Käufer-Portal


Paymorrow bietet die Nutzung des Käufer-Portals und der dort kostenfrei angebotenen Services / Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Datenschutzbedingungen an. 
Voraussetzung für die Nutzung des Käufer-Portals ist, dass der Kunde diesen Datenschutzbedingungen zustimmt und bei seiner ersten Anmeldung im Käufer-Portal den dortigen Nutzungsbestimmungen einmalig durch Anklicken des Button „Bestätigen“ zustimmt. Erforderliche Daten für die Nutzung des Paymorrow Käufer-Portals und der dort angebotenen Services durch den Kunden sind: Anrede, Vor- und Nachnamen; Wohnort (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort), Geburtsdatum, Telefonnummer sowie gültige Emailadresse.

Damit der Kunde auf der Käuferübersicht im Käufer-Portal jederzeit die Einzelheiten zu den über Paymorrow abgewickelten Bestellungen sowie in Anspruch genommenen Services abrufen kann und zur Durchführung der Käufer-Portal-Funktionalität, weisen wir neben den personenbezogenen Stammdaten auch die Transaktionsdaten des Kunden (Online-Bestellungen für das „Kaufen auf Rechnung“ sowie „Zahlen in Raten“ und weitere Services) aus.
Wir speichern diese Daten für alle Transaktionen, die der Kunden mit Paymorrow durchführt und können diese in der Käuferübersicht für zukünftige Transaktionen hinterlegen.

E - Nutzerdaten


Durch das Einverständnis des Kunden mit den Datenschutzbedingungen stimmt der Kunde der Verwendung und Offenlegung seiner persönlichen Angaben ausdrücklich zu und weist uns an, dies in der beschriebenen Art und Weise zu tun.

Wir sammeln, speichern und verarbeiten persönlichen Angaben des Kunden, um in erster Linie die Nutzung unseres Service für den Kunden so sicher, angenehm und effizient wie möglich zu gestalten. 
Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass wir seine persönlichen Angaben zu folgenden Zwecken nutzen dürfen:
- Bereitstellung und Nutzung des Kunden-Portals und der vom Kunden angeforderten Services
- Nutzung der Bezahlverfahren „Kaufen auf Rechnung“ und „Zahlen in Raten“ für seine Online-Einkäufe
- Gezielte Bereitstellung von Marketinginformationen, Service-Updates und Werbeangeboten auf Grundlage der Einstellungen, die der Kunde in seinem Käuferkonto für den Erhalt von Informationen definiert hat und denen er nochmals gesondert zugestimmt hat.

F - Widerruf der Einwilligung


Der Kunde hat das Recht, seine Einwilligung in die Nutzung, Übermittlung oder Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten jederzeit schriftlich zu widerrufen.
Auch im Falle eines Widerrufs bleibt der Online-Shop-Betreiber bzw. Paymorrow berechtigt, seine personenbezogenen Daten zu nutzen, zu übermitteln und zu verarbeiten, soweit diese für die Erbringung, Verwaltung oder Abrechnung der vertraglichen vereinbarten Leistungen erforderlich und gesetzlich zulässig ist, ferner wenn dies gesetzlich oder regulatorisch vorgeschrieben ist oder durch Gerichtsbeschluss oder eine schriftliche Anfrage einer Behörde vom Online-Shop-Betreiber oder Paymorrow gefordert wird.

G - Grundsätze der Datenverarbeitung


Im Rahmen der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung verpflichtet sich Paymorrow die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die die Bezahlverfahren „Kaufen auf Rechnung“ und/oder „Zahlen in Raten“ sowie das Kunden-Portal und die dort angebotenen Services in Anspruch nehmen, und persönliche Daten streng vertraulich zu behandeln. Personenbezogene Daten werden ausschließlich unter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG), gespeichert und verarbeitet. Paymorrow verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten des Kunden ausschließlich dazu, um dem Kunden das „Kaufen auf Rechnung“, das „Zahlen in Raten“ sowie die Nutzung des Kunden-Portals inklusive der dort angebotenen Services zu ermöglichen, das heißt, dass nur diejenigen Informationen und Daten gespeichert und verarbeitet werden, die absolut notwendig sind, um unsere Dienstleistungen abzuwickeln. 
Eine Nutzung der Kundendaten durch Paymorrow zum Zwecke der Werbung und/oder die Weitergabe von solchen Daten durch Paymorrow an Dritte zum Zwecke der Werbung erfolgt nicht ohne die ausdrückliche, gesonderte Zustimmung des Kunden; dritte Unternehmen, mit denen Paymorrow im Rahmen der Auftragsabwicklung zusammenarbeitet, werden entsprechend verpflichtet. 
Der Online-Shop-Betreiber wird die im Zusammenhang mit der Bestellung für das „Kaufen auf Rechnung“ oder „Zahlen in Raten“ erhaltenen Daten ebenfalls unter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen erheben, speichern, verarbeiten und nutzen, soweit dies für die ordentliche Bestellabwicklung und Bonitätsprüfung erforderlich ist. 
Auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und den Umgang mit personenbezogenen Daten auf Seiten des Online-Shop-Betreibers hat Paymorrow keinen Einfluss.

Sämtliche Mitarbeiter von Paymorrow werden regelmäßig auf das Datengeheimnis verpflichtet. Grundlage hierzu sind die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen, wie das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG).

Außer den hier genannten Fällen können nach Maßgabe der anwendbaren Gesetze staatliche Stellen von uns gegebenenfalls Auskünfte oder Daten zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben, zum Beispiel zum Zwecke der Strafverfolgung, verlangen.

H - Technischer Datenschutz, Systemsicherheit 


Paymorrow weiß das Vertrauen der Kunden zu schätzen und wendet daher äußerste Sorgfalt und höchste Standards für Informationssicherheit an, um im Rahmen der Nutzung der Bezahloptionen sowie des Kunden-Portals die persönlichen Daten des Kunden vor unbefugten Zugriffen zu schützen. Die persönlichen Daten des Kunden und seine Angaben zur Zahlungsabwicklung sind durch technische Sicherheitssysteme und zusätzliche Berechtigungsverfahren geschützt; dies sowohl bei einer Übermittlung der Daten als auch bei einer Speicherung auf unseren Servern.

Wir sichern unsere Website und sonstigen Systeme durch aktuelle technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Unsere Server setzen verschiedene Sicherheitsmechanismen und Berechtigungsverfahren ein, um den unbefugten Zugriff zu erschweren.

I - Passwortsicherheit


Die Sicherheit des Zugangs zum Paymorrow Kunden-Portal hängt auch davon ab, wie gut der Kunde sein Passwort schützt. Der Kunde sollte daher niemandem sein Passwort mitteilen. Von Paymorrow wird der Kunde niemals dazu aufgefordert, sein Passwort anzugeben. Der Kunden sollte daher E-Mails oder andere Nachrichten, in denen er nach seinem Passwort gefragt wird, als unbefugt und verdächtig betrachten, und umgehend an service@paymorrow.de weiterleiten. Wenn der Kunde sein Passwort dennoch aus einem bestimmten Grund an eine andere Person weitergeben hat, erhält die Person Zugriff auf seinen Zugang zum Kunden-Portal und seine persönlichen Daten, und der Kunde bleibt für sämtliche mit seinem Passwort ausgeführten Aktivitäten verantwortlich. Der Kunden sollte umgehend sein Passwort ändern, wenn er glaubt, dass eine andere Person Zugriff auf sein Passwort hat

J - Berichtigung, Sperrung und Löschung personenbezogener Daten


Der Kunde hat das Recht auf unentgeltliche Auskunft über seine gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Kunden nutzen bitte für Anfragen hierzu unser Kontaktformular oder wenden sich an den Datenschutzbeauftragten.

K - Google Analytics


Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). 
Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem Computer des Kunden gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch den Kunden ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Benutzung dieser Website durch den Kunden werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. 
Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird die IP-Adresse des Kunden von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung der Website durch den Kunden auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. 
Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser des Kunden übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Der Kunde kann die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass der Kunde in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen kann. Der Kunde kann darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf seine Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. seiner IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und installiert. Der aktuelle Link ist http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
Der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der IP-Adresse des Kunden durch Google Analytics kann der Kunde jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Nähere Informationen hierzu und zur Funktionsweise von Google Analytics sind zu finden unterhttp://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de. Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „gat._anonymizeIp();“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, um eine Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

L - Kontakt


Wir legen Wert auf Kundenzufriedenheit. Für Fragen oder für die Geltendmachung gesetzlicher Rechte steht Ihnen der Paymorrow-Kundenservice auf einem der angegebenen Kontaktwegen zur Verfügung. 
Wir sind stets bemüht, alle Fragen zu klären und kundenorientierte Lösungen zu finden. Bei Beschwerden ist es hilfreich, wenn wir möglichst genau über den Gegenstand des Problems informiert werden und die entsprechenden Unterlagen in Kopie erhalten. 
In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass E-Mails in Spamfiltern bei uns oder beim Kunden hängen bleiben. Wir bitten daher, auch den Spam-Ordner in regelmäßigen Abständen zu überprüfen.

Eine Kontaktaufnahme mit Paymorrow ist wie folgt möglich: Paymorrow GmbH
, Alstertor 9, 20095 Hamburg, Tel. 040 / 1802414 -40, 
Email: rechnung@paymorrow.de
, URL: paymorrow.de

M - Datenschutzbeauftragter


Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen bitten wir um schriftliche Kontaktaufnahme an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

datenschutz@paymorrow.com, Paymorrow GmbH, Datenschutz, Alstertor 9, 20095 Hamburg

Neben der internen Datenschutzkontrolle durch den betrieblichen Datenschutzbeauftragten sieht das Bundesdatenschutzgesetz Kontrollinstanzen vor, die Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte helfen. 
Zuständige Aufsichtsbehörde für Paymorrow ist:

Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Klosterwall 6 (Block C), 20095 Hamburg Tel.: (040) 4 28 54 - 40 40 Fax: (040) 4 28 54 - 40 00 E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

Zuletzt angesehen